Set zum Freitag #66 – Kampire

Set zum Freitag #66 – Kampire
Bild: © Darlyne Komukama

Ob Kwaito, Gqom, African House oder Electro Acholi, es ist schon lange nichts Ungewöhnliches mehr daran, dass originelle und innovative Entwicklungen der elektronischen Musik ihren Ursprung auf dem afrikanischen Kontinent finden. Exemplarisch hierfür kann aktuell das in Kampala gegründete Nyege Nyege Kollektiv angeführt werden, welches die Tanzflächen Afrikas und Europas heftig ins Schwitzen bringt. So auch Kampire, die einen festen Bestandteil des Kollektivs bildet und mit einem Potpourri afrikanischer Genres und Sounds zutiefst intensive Sets spielt, wie zuletzt für das Crack Magazine.

Article

Bangkok Ghost Tower

Bangkok Ghost Tower

Nachdem 1UP bereits 2011 und 2017 die Spitze des Bangkok Ghost Towers bemalte, die Bilder aber zum wiederholten Male entfernt wurden, stattete die Crew dem inoffiziellen Wahrzeichen Bangkoks nun einen dritten Besuch ab. Seit Anfang der 90er Jahre wird die Skyline der thailändischen Hauptstadt mit dem nie fertiggestellten 185 Meter hohen Hochhauskomplex geschmückt. Der Sathorn Unique Tower, so der eigentliche Name, sollte ursprünglich Luxusapartments und Büros beherbergen. Doch kurz nach der Fertigstellung des Rohbaus ging in Folge der Asienkrise im Jahr 1997 die Finanzierung flöten und die unvollendeten 49 Stockwerke stehen seitdem leer. 1UP packten die Gelegenheit nun erneut am Schopfe, stiegen die Treppe hoch, gaben dem Skyscraper einen neuen Anstrich und hielten das Ganze filmisch fest. Musikalisch bietet es sich da aktuell an, den Eröffnungstrack One United Power aus dem kürzlich erschienen Modeselektor Album Who Else unter die Bilder zu legen. Funktioniert.

Article

Pessimist – Austerity

Pessimist – Austerity

Anfang des Monats erschien mit Austerity eine neue EP des in Bristol lebenden Produzenten Pessimist. Mit entschleunigtem Tempo und einem minimalistischen Ansatz schafft Pessimist auf Austerity einen zutiefst unheilvollen und beklemmenden Soundkosmos, der die Zuhörerinnen und Zuhörer bestürzt zurücklassen dürfte. Der Eröffnungstrack New Age gibt hiervon eine Vorahnung.

Article

Japan City Guides

Japan City Guides
Bild: Nakagin Capsule Tower im tokioter Stadtteil Ginza, Nina Geometrieva • CC BY-NC-ND 4.0

Ein neues Feature des Residents Advisors gibt einen kurzweiligen Einblick in die japanische Kultur und elektronische Musikszene. Gemeinsam mit lokalen Künstlerinnen und Künstlern erkundet Japan City Guides Clubs, Plattenläden, Restaurants und Kieze. In vier Episoden werden die japanischen Städte Tokio, Sapporo, Nagoya sowie Kyoto und Osaka besucht. Die Kurzdokumentationen verfehlen nicht ihre Wirkung und sorgen für eine ordentliche Portion Fernweh.

Article

Monom – Eine neue Dimension des Hörens

Monom – Eine neue Dimension des Hörens

Im Dezember 2017 eröffnete im ehemaligen DDR-Funkhaus in der Berliner Nalepastraße das Monom. Als Zentrum zur Erfahrung von räumlichem Sound verschafft das Monom den Besucherinnen und Besuchern eine außergewöhnliche Klangerfahrung, die eine neue Dimension des Hörens offenbart. Verantwortlich für das zuvor nicht gekannte Erlebnis des räumlichen Hörens ist der niederländische Komponist und Erfinder Paul Oomen, der mit 48 im Raum verteilten Lautsprechern und 9 unter dem Boden angebrachten Subwoofern ein einmaliges 4D-Soundsystem konstruierte, das akustische Landschaften gestaltet, in denen sich die Hörerinnen und Hörer frei bewegen können, um unmittelbar eine physische Klangumgebung zu erfahren. Im Rahmen des CTM Festivals 2019 konnten eine Reihe an Performances, Klanginstallationen und Soundskulpturen im Monom bewundert werden. Auch wenn dies den eigenen Besuch nicht ersetzt, vermitteln einige Impressionen, die das FACT Magazine auf dem CTM Festival festgehalten hat, einen ersten Eindruck.

Article
1 2 3 38