Poté – A Tenuous Tale of Her

Poté – A Tenuous Tale of Her
Bild: © Ussi’n Yala

Der auf der karibischen Insel St. Lucia geborene und inzwischen in Paris lebende Künstler Poté veröffentlicht im Juni mit A Tenuous Tale of Her sein Debütalbum auf Bonobos Label Outlier. Wie auf den bereits veröffentlichten Singles Young Lies und Stare zu vernehmen ist, balanciert Potés Musik zwischen rhythmischen, feierlichen Elementen einerseits und atmosphärischen, nachdenklichen Tönen auf der anderen Seite. So wird in seiner neusten Veröffentlichung Stare die Klaustrophobie und Isolation thematisiert, die mit dem Dasein als Solomusiker einhergehen kann. Sowohl der Sound als auch die Originalität der bisher veröffentlichten Stücke versprechen ein hörenswertes Debütalbum.

Weiterlesen

Launaea – Waterfall of Amida

Launaea – Waterfall of Amida

William Salazar, auch bekannt als Launaea, hat mit Waterfall of Amida eine neue EP veröffentlicht, dessen Lieder von den Bildern Katsushika Hokusais inspiriert wurden. Auf der EP sind drei Originaltracks zu finden sowie ein Blomkraft Edit, der sich die von Launaea kreierten Sounds zu Nutze macht. Waterfall of Amida schafft es eine hypnotisierende Atmosphäre zu schaffen, die von fabelhaften Klängen begleitet wird.

Weiterlesen

Deeper Focus

Deeper Focus
Bild: © Frederike Wetzels

Unter seinem Pseudonym Plastikman hat Richie Hawtin gemeinsam mit Endel, einem Unternehmen, das sich auf die Personalisierung von Soundscapes spezialisiert hat, eine neue App entwickelt, die mittels minimalistischen Techno und AI-Technologie eine funktionale Klanglandschaft kreieren soll, die die Konzentration steigert. Die App, mit dem Titel Deeper Focus, basiere dabei auf neurowissenschaftlichen Erkenntnissen und sei Teil eines größeren kulturellen Wandels, bei dem Künstlerinnen und Künstler in Zukunft häufiger mit KI und Technologie in Verbindung treten werden. In Kollaboration mit dem Unternehmensmitgründer Oleg Stavitsky, dem Sounddesigner und Komponisten Dmitry Evgrafov sowie dem Künstler und visuellen Direktor Protey Temen werden Originalklänge und Produktionen kreiert, die einerseits den künstlerischen Visionen und andererseits Endels psychoakustischen Anforderungen entsprechen. Hieraus werden Stems erzeugt, die wiederum von Endels KI verarbeitet werden, um eine Klanglandschaft zu schaffen, die sich in Echtzeit an den Standort der Benutzerinnen und Benutzer, das Wetter, die natürliche Lichteinstrahlung und die Herzfrequenz anpasse. In der Pressemitteilung heißt es dazu:

Hawtin worked extensively with Endel’s groundbreaking AI and award-winning team to produce a personalized, real-time adaptive soundscape that is infused with his trademark production, resulting in a spacious, stripped-back soundscape that improves users’ focus and productivity. Born in Berlin, home to the world’s most devoted club community, Deeper Focus seeks to recontextualize techno music by applying it to solve human problems.

Wie das Ganze am Ende klingen kann, lässt sich im unteren Video anhören, das aus einem 24 Stunden Livestream hervorgegangen ist.

Weiterlesen

Zaïre Space Program

Zaïre Space Program

Das international verankerte Kollektiv Moonshine hat in Zusammenarbeit mit dem kongolesischen Regisseur Nizar Saleh Mohamed und dem ebenfalls in Kinshasa beheimateten Künstler Farata einen afrofuturistischen Kurzfilm kreiert. Zaïre Space Program zeigt Farata kostümiert in Alltagssituationen der kongolesischen Hauptstadt, mit der Absicht traditionelle Kultur mit technologischen sowie utopischen Perspektiven zu verknüpfen. Der Soundtrack hierfür stammt von Bamao Yendé, dessen Single Ginseng Teil eines Mixtapes sein wird, das die Moonshine Klangwelt repräsentieren soll und unterschiedliche Genres wie Afrobeats, Electro und Funk vereint.

Weiterlesen
1 2 3 95