Zaïre Space Program

Zaïre Space Program

Das international verankerte Kollektiv Moonshine hat in Zusammenarbeit mit dem kongolesischen Regisseur Nizar Saleh Mohamed und dem ebenfalls in Kinshasa beheimateten Künstler Farata einen afrofuturistischen Kurzfilm kreiert. Zaïre Space Program zeigt Farata kostümiert in Alltagssituationen der kongolesischen Hauptstadt, mit der Absicht traditionelle Kultur mit technologischen sowie utopischen Perspektiven zu verknüpfen. Der Soundtrack hierfür stammt von Bamao Yendé, dessen Single Ginseng Teil eines Mixtapes sein wird, das die Moonshine Klangwelt repräsentieren soll und unterschiedliche Genres wie Afrobeats, Electro und Funk vereint.

Weiterlesen

Set zum Freitag #175 – Paramida

Set zum Freitag #175 – Paramida
Bild: © Lucas Christiansen

Funnuvojere Records hat sein zweijähriges Bestehen zelebriert und dies zum Anlass genommen gemeinsam mit Radio 80000 eine kleine virtuelle Party zu schmeißen, dessen musikalisches Fundament zehn Sets gebildet haben, die unter anderem von James Booth, Jules Etienne, Rotciv und Labelgründer Massimiliano Pagliara selbst gespielt wurden. Als Special Guest hat auch Paramida ein einstündiges Set beigetragen, in dem sie einmal mehr ihr reichhaltiges sowie originelles Spektrum an musikalischen Raritäten offenbart hat.

Weiterlesen

François J. Bonnet & Stephen O’Malley – Cylene Suisse Redux

François J. Bonnet & Stephen O’Malley – Cylene Suisse Redux

Auf ihrem gemeinsamen Album Cylene, das im April 2019 erschienen ist, haben François J. Bonnet, auch bekannt als Kassel Jaeger, und Stephen O’Malley dunkle, klaustrophobische Klangkonstruktionen kreiert, die nun für ihr neues Projekt Cylene Suisse Redux als Ausgangsmaterial gedient haben. Unterstützung bekamen François J. Bonnet und Stephen O’Malley dabei von Jim O’Rourke und Ryōji Ikeda, die die Klangquellen versiert verdichteten und zwei jeweils achtzehn Minuten lange Kompositionen erschaffen haben, die wie zeitlos im Raum schwebende Klangflächen erscheinen. An dieser Stelle ein Exzerpt aus den Neuinterpretationen.

Weiterlesen

Tresor 30

Tresor 30

Der Tresor feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum und nimmt dies zum Anlass mit Tresor 30 eine Compilation zu veröffentlichen, die die Clubgeschichte und die damit verknüpften Innovationen der elektronischen Musik sowie die Detroit-Berlin Connection widerspiegelt. So werden auf der Compilation 52 Tracks zu finden sein, die unter anderem von Künstlerinnen und Künstlern wie Jeff Mills, Juan Atkins, Robert Hood, Drexciya, Terrence Dixon, Porter Ricks, Helena Hauff, Afrodeutsche, DJ Minx, FJAAK, Donato Dozzy und Moritz von Oswald stammen. Der Track Transmutation von Huey Mnemonic macht den Anfang. Am ersten Oktober wird dann die Compilation veröffentlicht, die auch in einem limitierten Vinyl Boxset zu haben ist. 

Weiterlesen

Set zum Freitag #174 – Jana Sleep

Set zum Freitag #174 – Jana Sleep

Die schwedische Produzentin Jana Sleep hat für The Memoir einen fabelhaften Mix kreiert, der auf hypnotischen sowie tiefem Sounddesign basiert und erst im Laufe der Zeit auf Drums zurückgreift und ein wenig technoider wird. The Memoir Podcast wird von dem Hypnus Records Gründer Michel Iseneld kuratiert, der es vermag monatlich versierte Künstlerinnen und Künstler einzuladen, die ausschließlich selbst produziertes Material präsentieren. So spielt auch Jana Sleep in den knapp eineinhalb Stunden ausschließlich ihre eigenen Titel und lässt uns auf diese Weise nachhaltig in ihre Klangwelt eintauchen.

Weiterlesen

Monominded – Observer

Monominded – Observer

Mit Observer wird der in Rotterdam lebende Produzent Monominded am Freitag sein Debütalbum auf Laib Und Seele Records veröffentlichen. Die Tracks des niederländischen Künstlers basieren auf einem anlogen Modularsystem, das Monominded dazu nutzt, um treibenden sowie atmosphärischen Techno zu produzieren. Das Groove Magazin hat als Trackpremiere den Titel And Off… veröffentlicht, der eine erste Idee von der LP gibt.

Weiterlesen