Sound of Berlin

Sound of Berlin

Mit Sound of Berlin beleuchtet eine weitere Dokumentation die elektronischen Musikszene und Clubkultur der Hauptstadt. In Anbetracht der zahlreichen Filme und Bücher, die sich bereits mit dem Thema auseinandergesetzt haben, bietet der knapp einstündige Film zunächst keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse. Das muss er aber auch nicht unbedingt. Auch wenn es nicht viel Neues zu entdecken gibt, bietet Sound of Berlin mit den passenden Bildern und Gesprächspartnern kurzweilige, authentische Impressionen des Berliner Nachtlebens. Neben gut bekannten DJs und Produzenten wie Juan Atkins, Monolink, Mathias Kaden und Pan-Pot, kommen der Tresor-Gründer Dimitri Hegemann, Love Parade-Erfinder Dr. Motte und die Türsteherin Ekaterina zu Wort, die aus verschiedenen Perspektiven ihre Faszination für die Berliner Clubkultur näherbringen. Zudem wurde ein exklusiver Soundtrack von Marc Houle beigesteuert, der die Dokumentation zwischen den Gesprächsabschnitten abrundet.

Read Next...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.