Leon Duncan – Rucio

Leon Duncan – Rucio

Mit Fuck a rosseta stone for my brain waves veröffentlicht der in Nairobi aufgewachsene Künstler Leon Duncan ein kompromissloses Album, das abermals den progressiven Ansatz des Nyege Nyege Soundkosmos widerspiegelt, auf dessen Sublabel Hakuna Kulala die neun Tracks umfassende LP herausgebracht wird. Der Klang resultiert aus Noise-Elementen, die durch polyrhythmische Percussions ergänzt werden und hierdurch eine zutiefst energetische sowie hypnotische Wirkung entfalten. Eine Idee hiervon gibt der Track Rucio, zu dem der Regisseur Michael Roberson bizarre Visualisierungen geschaffen hat.

Read Next...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.