Set zum Freitag #196 – Colin Benders

Set zum Freitag #196 – Colin Benders

Mit Stone Techno hat Arte Concert, diesmal in Zusammenarbeit mit dem Ruhr Museum und The Third Room, abermals ein beeindruckendes Event auf die Beine gestellt. So haben sich in der Zeche Zollverein, in dem seit dem Ende des 19. Jahrhunderts Industrie- und Wirtschaftsgeschichte geschrieben wurde und heute, nach der Stilllegung 1986, ein Ort für Kunst und Kultur geschaffen wurde, eine Reihe an hochkarätigen Künstlerinnen und Künstlern eingefunden, um in dem einzigartigen Ensemble der Bergbauarchitektur elektronische Musik zu spielen. Mit dabei waren unter anderem Nene H, Oscar Mulero, Rødhåd, Jamaica Suk und Vril. An dieser Stelle das auf modularen Synthesizern basierende Live Set von dem niederländischen Musiker Colin Benders.

Weiterlesen

Kayla Painter – Somewhen

Kayla Painter – Somewhen
Bild: © Jesse Roth

Mit Somewhen veröffentlicht die Produzentin Kayla Painter am achten Oktober eine neue EP. Auf Somewhen werden fünf Tracks zu finden sein, die von warmen Synthesizer Klängen getragen werden, die durch eher minimal gehaltene Drums sowie Kayla Painters Stimme ergänzt werden. Der Track Unseen and Unknown gibt eine erste Idee hiervon.

Weiterlesen

Konni Kass – Diplopia

Konni Kass – Diplopia
Bild: © Beinta á Torkilsheyggi

Mit Diplopia veröffentlicht die färöische Sängerin und Multiinstrumentalistin Konni Kass ihr zweites Album. Der Titel des Albums Diplopia bezeichnet einen medizinischen Fachbegriff, der die Wahrnehmung identischer Objekte an verschiedenen Orten im Raum zur Folge hat. Diesen doppelten visuellen Effekt versucht Konni Kass auf dem Album in das musikalische zu übertragen. So spiegeln die Songs auf dem Album musikalische sowie emotionale Kontraste wider, mit einerseits dunklen und schweren Passagen und anderseits eher heiteren und fidelen Stücken. 

Weiterlesen

Nkisi – Patch Notes

Nkisi – Patch Notes

Die bildende Künstlerin und Produzentin Melika Ngombe Kolongo, auch unter ihrem Pseudonym Nkisi bekannt, hat für die jüngste Patch Notes Episode des FACT Magazines mittels einer Reihe an Drummachines, Effektgeräten und der Soma Pipe ein improvisiertes Live Set gespielt. Inspiriert von ihren kongolesischen Wurzeln sowie der von Gabber und Hardcore geprägten elektronischen Klangwelt Belgiens, wo Nkisi aufgewachsen ist, schafft die Künstlerin einen abstrakten, kompromisslosen Sound, der sich in keinerlei Genregewand kleiden lässt.  

Weiterlesen

Set zum Freitag #194 – Ben Klock & Etapp Kyle

Set zum Freitag #194 – Ben Klock & Etapp Kyle

Mit einem Jahr Verspätung hat Ostgut Ton – nachdem sich im Jahr 2020 aufgrund der Pandemie nicht die Gelegenheit ergeben hat – sein 15-jähriges Bestehen zelebriert. Da Corona nach wie vor ein Thema ist und Events nur unter bestimmten Schutzverordnungen stattfinden können, wurde gemeinsam mit Arte Concert eine ziemlich passable Alternative auf die Beine gestellt. So gab es eine Reihe an exklusiven Back-to-Back-Sets und kollaborativen Live-Performances, die Live aus der Halle am Berghain übertragen wurden und inzwischen auch on demand zur Verfügung stehen. Insgesamt haben 38 verschiedene Künstlerinnen und Künstler zu dem musikalischen Programm beigetragen, wozu unter anderem Phillip Sollmann, Luke Slater, KMRU, Phase Fatale, Fiedel, Marcel Dettmann, Nick Höppner, Boris, Paramida, Massimiliano Pagliara, Answer Code Request, Steffi und Virginia zählen. An dieser Stelle das gemeinsame Techno Set von Ben Klock und Etapp Kyle.

Weiterlesen
1 2 3 81