Set zum Freitag #57 – Redshape

Im November feierte der Frankfurter Club Tanzhaus West sein 15-jähriges Bestehen. Seit der Gründung im Jahr 2003 hat die ehemalige Druckfarbenfabrik allerlei Partys im Zeichen der elektronischen Musik gesehen und Kultur sowie Gegenkultur einen Raum geboten. Selbstverständlich wollte sich das Tanzhaus auch zum Geburtstag nicht lumpen lassen und hat zahlreiche Künstler aufgeboten, von denen einige das Tanzhaus bereits eine ganze Weile lang begleiten. So spielte unter anderem auch Redshape ein geladenes Live Set, welches fabelhaft die Soundästhetik des Berliner DJs und Produzenten widerspiegelt.

Article

Ibibio Sound Machine – Doko Mien

Ibibio Sound Machine – Doko Mien

Westafrikanische Disco und Funk Musik kombiniert mit Elementen aus Post-Punk und Electro ergibt den hybriden Sound der Ibibio Sound Machine, welcher auf dem kommenden Album Doko Mien zu hören sein wird. Spielerich vereinen die nigerianische Sängerin Eno Williams und der ghanaische Gitarrist Alfred Kari Bannerman unterschiedlichste musikalische Epochen und Einflüsse und kreieren auch mithilfe elektronischer Drums und Synths Musik für Tanzflächen. Der Titeltrack des Albums Doko Mien – aus dem Ibibio übersetzt „tell me“ – gibt einen ersten Vorgeschmack auf das am 22. März erscheinende Album.

Article

Varg – Against the Clock

Varg – Against the Clock

Der aus Stockholm stammende Produzent Varg hat das FACT Magazine in sein Studio eingeladen, um im Rahmen der Against the Clock Serie eine zehnminütige Studiosession aufzunehmen. Wie von Varg gewohnt, kreiert er in den zehn Minuten mithilfe eines Moogs, einer 808, Samples von seinem iPhone, einige Effekten und Ableton einen tief atmosphärischen Technotrack. Ziemlich beeindruckend das Ganze.

Article

Set zum Freitag #55 – nd_baumecker

Set zum Freitag #55 – nd_baumecker
Bild: © Lee Wagstaff

Für den siebten Mix der Panorama Bar Serie des Berliner Labels Ostgut Ton kreierte der Panorama Bar Resident nd_baumecker über mehrere Jahre ein fabelhaftes Set, welches unterschiedlichste Stile mühelos vereint und doch eine klare Linie verfolgt.

„Mit diesem Mix hab‘ ich versucht zu kommunizieren, dass es bei Clubmusik auch noch um was anderes geht, als draufzuballern und ’ne offene Hi-Hat und ’ne Kickdrum zu haben. Mir fehlt da oben manchmal die Wärme: eine klangliche Qualität, zu der man wegspacen, loslassen und komplett in die Musik eintauchen kann. Anders gesagt brauchen wir Frequenzen und Klänge, die Gefühle ausdrücken. Deshalb würde ich sagen ist mein Panorama Bar 07-Mix dreamy, melodiös und psychedelisch geraten – hier und da mit ein bisschen Peaktime-Material. So würde ich das gerne mal an einem Sonntagnachmittag oder Montagmorgen hören, wenn es draußen hell ist.“ nd_baumecker über seinen Panorama Bar 07-Mix

Article
1 2 3 20