Konduku – Ebedi

Konduku – Ebedi

Der DJ und Produzent Ruben Üvez, auch unter seinem Pseudonym Konduku bekannt, hat mit Ebedi vier neue Tracks auf Nous’klaer Audio veröffentlicht. Mittels polyrhythmischer Drums und Synths, feinjustierten Akzenten sowie einer gehörigen Portion an Groove und Vibe lassen uns die Tracks der EP peu à peu in hypnotische Ekstase verfallen.

Weiterlesen

Set zum Freitag #335 – Béllis

Set zum Freitag #335 – Béllis
Bild: © Inga Seliverstova

Die aus der Ukraine stammende Künstlerin Béllis hat für Necromechanica einen einstündigen Mix aufgenommen, der sich auf der dunkleren Seite der elektronischen Musik bewegt. Inspiriert von Post-Punk, Industrial, Techno und Ambient schafft Béllis in ihrem Mix einen avantgardistischen Klang, der aus melodischen Synthesizern, schweren Kicks sowie atmosphärischen Elementen resultiert.

Weiterlesen

Ibibio Sound Machine – Pull the Rope

Ibibio Sound Machine – Pull the Rope

Mit Pull the Rope hat die Elektro-Afro-Funk-Band Ibibio Sound Machine zehn neue Tracks veröffentlicht, die für einen fidelen Start in den Sommer sorgen. Rund um die britisch-nigerianische Sängerin Eno Williams ergibt sich ein hoffungsvoller, ausgelassener Klang, der zu lebhaften sowie unbeschwerten Momenten aufruft.

Weiterlesen

Desiderii Marginis – Bathe In Black Light

Desiderii Marginis – Bathe In Black Light

Mit Bathe In Black Light hat der schwedische Künstler Desiderii Marginis ein neues Album veröffentlicht, auf dem sieben Tracks zu finden sind, die eine eindringliche Ode an die Nacht und Dunkelheit darstellen. Mittels atmosphärischen Arrangements und tiefem Sounddesign schafft Desiderii Marginis obskure Stücke, die die Zuhörerinnen und Zuhörer unweigerlich in ihren Bann ziehen.

Weiterlesen

Set zum Freitag #333 – Nkisi

Set zum Freitag #333 – Nkisi
Bild: © Ivan Babydov

Die kongolesische Künstlerin und Produzentin Melika Ngombe Kolongo, auch unter ihrem Pseudonym Nkisi bekannt, hat für den XLR8R Podcast einen eindringlichen Mix aufgenommen. Basierend auf versiertem Sounddesign und komplexen Arrangements, die durch afrikanische Rhythmen sowie experimentellen Klängen beeinflusst sind, schafft Nkisi einen eigenwilligen sowie intensiven Klangkosmos, dem es sich nur schwer entziehen lässt.

Weiterlesen

Maŕa – Dawn

Maŕa – Dawn

Die in Brooklyn lebende Musikerin Maŕa veröffentlicht mit Dawn ihr Debütalbum, auf dem sie Genres wie Ambient, Trip Hop, Experimental und Techno geschickt miteinander verschmelzen lässt. Mittels verzerrter Texturen, emotionalen Kompositionen sowie minimalistisch gehaltene Arrangements schafft Maŕa dabei originelle Stücke, die zwischen Melancholie, Ohnmacht und Romantik oszillieren.

Weiterlesen