Clair de Lune

Clair de Lune

Zu den bekanntesten Werken des französischen Komponisten Claude Debussy zählt seine Suite bergamasque. Die Klaviersuite wurde im Jahr 1890 komponiert und besteht aus vier Sätzen. Der bedeutendste Teil der Suite bergamasque ist der dritte Satz Clair de Lune. Der Titel geht vermutlich auf das gleichnamige Gedicht von Paul Verlaine zurück, und kann im deutschen mit Mondlicht oder Mondschein übersetzt werden. Der zu diesem Zeitpunkt noch junge Komponist schaffte mit Clair de Lune ein schwebendes, melancholisches sowie geheimnisumwobenes Musikstück. Die tiefe Atmosphäre inspirierte nun die NASA dazu, die Klänge mit Bildern des auf dem Mond wandernden Sonnenlichts zu visualisieren.

Read Next...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.